Destromath-EU
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginArmory
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» asian clip hardcore sex
von Gast Mi Aug 03, 2011 11:06 pm

» carlson fish oil
von Gast Mi Aug 03, 2011 7:43 pm

» tramadol side effects dogs
von Gast Di Aug 02, 2011 9:34 pm

» vitamins health benefits
von Gast Di Aug 02, 2011 2:57 am

» online casino las vegas
von Gast Di Aug 02, 2011 12:26 am


Austausch | 
 

 E-Sports und WoW

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tsabotavoc



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 31.10.09

BeitragThema: E-Sports und WoW   Do Okt 28, 2010 3:54 pm

Wenn man Readmore.de glauben schenken darf hat sich das Thema Esports und WoW ja endgültig erledigt.

Natürlich hat Readmore im Bezug auf Esports das selbe Niveau wie FHM im Bezug auf den Aktienmarkt.

Was ich hier versuche ist eine Diskussion zu starten mit Menschen:
- die wenigstens einen IQ von 30 haben
- die wissen was eine Diskussion ist
- und Spieler zu fragen deren Meinung mir mehr wert ist als der Morgenhaufen meiner Katze.

Kurz und gut: Das WoW-Forum ist dafür restlos ungeeignet ;)

Blizzard hat mit BC die Arena eingeführt um das Spiel stärker im ESport zu etablieren.
Natürlich nicht nur deswegen. PvP war vorher eine Randerscheinung und ging über unkontrolliertes Gezerge und Stammgruppenbg nicht hinaus.
Die meisten Spieler beschäftigten sich daher mit PvE weil - und das ist die traurige Wahrheit - PvP damals eher schlecht als Recht implementiert wurde.

Die Arena hat PvP erst zu dem gemacht was es heute ist: Es war weniger die Aussicht sich miteinander zu messen als der Zugang zur fetten Beute.

Und da PvP relativ wenig Entwicklungsaufwand bedarf und trotzdem lange unterhaltsam ist hatte das forcieren des PvP-Contents auch wirtschaftliche Gründe:
In WoW Classic erschien binnen 12 Monaten mehr PvE Content als während ganz BC.

Ich behaupte: WoW würde es heute ohne die Arena nicht mehr geben. Es gibt kaum jemanden der sich der Arena wirklich 100% verweigert. Und noch weniger die nicht gerne mal zur Entspannung in ein BG gehen.

Ich behaupte: In erster Linie sollte Arena die Wirtschaftlichkeit und Lebensdauer von WoW erhöhen.

Das Konzept WoW Esports-fähig zu machen ist damit aber noch nicht abgeschlossen.

Die Rated BGs sind der nächste Schritt dazu.
Spiele wie QuakeLive, Fifa und CS sind deswegen so beliebt bei Zusehern weil man sie auch ohne großes Hintergrundwissen nachvollziehen kann.

Bei Rated BGs wird das ähnlich sein: Wenn Team A die Säge erobert ist es offensichtlich dass es einen taktischen Vorteil gegenüber Team B hat da es das ganze BG überblicken kann.

Die Leistung der Einzelperson fällt nicht mehr so stark ins Gewicht - die Gruppe als Ganzes wird wichtiger. Fähigkeiten von Klassen verlieren im Gesamtkontext an Bedeutung. Kurz und gut: Das ganze wird zuschauerfreundlicher. Und auch ein Spiel wie WoW braucht seine Publicity. Die es mit ESports - egal wieviel man investiert - sehr gut und günstig bekommt.

Der Schritt rated BGs zu bringen ist also aus meiner Sicht ein Versuch das Spiel mehr in eine mit CS vergleichbaren Richtung zu drängen. Ich will nur hoffen das sie nicht auch die Kampfdauer auf CS-Niveau bringen...

So - Was ist eure Meinung?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Toby
-Finest-


Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 05.09.10
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   Do Okt 28, 2010 7:30 pm

WoW war kurzzeitig ein Spiel, was man auf dem Esports Markt vermarkten konnte und auch getan hat. Es hat keine Zukunft. Rated BGs werden mit Sicherheit keinen solchen Erfolg wie UT/CS oder CoD feiern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaileen
-Guild Leader-
avatar

Anzahl der Beiträge : 435
Anmeldedatum : 12.10.09

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   Do Okt 28, 2010 8:20 pm

Erstmal Link zu der eingangs erwähnten News:
http://www.readmore.de/index.php?cont=news&id=7427

Teilweise sagst du das was auch ich denke, teilweise würde ich dir aber wiedersprechen. Z.b. hier:
Zitat :
Blizzard hat mit BC die Arena eingeführt um das Spiel stärker im ESport zu etablieren.
Natürlich nicht nur deswegen. PvP war vorher eine Randerscheinung und ging über unkontrolliertes Gezerge und Stammgruppenbg nicht hinaus.
PvP war auch in Classic mitnichten eine Randerscheinung - epische Open-PvP-Schlachten, das gegenseitige Ganken, das Hinreiten zu den BG-Toren und das Warten während man Duelle gemacht hat - damit konnte man ganz allein seinen WoW-Alltag füllen, ohne großartig an PvE zu denken.
Natürlich war es alles recht provisorisch, aber die Spieler hatten einen unglaublichen Spaß daran.

Blizzard ist dann leider einen falschen Weg gegangen - nämlich den Weg zur Einführung des Flugmounts. Sicher, unglaublich praktisch und so, nur leider wurde als Kollateralschaden das Open PvP vollkommen vernichtet. Dieser Weg wurde allerdings dann mit Wotlk auch konsequent zu Ende gegangen, mittlerweile muss man überhaupt nirgendwo mehr hinfliegen - BGs? Man wird geportet. Heroics? Man wird geportet. Raid? Man wird geportet.

Als Ersatz kam dann auch die Arena, natürlich eine gute Idee, solange man nicht versucht das in den E-Sport zu integrieren. Das es überhaupt so etwas wie Turniere gab/gibt ist meines Erachtens schon ein Wunder, wenn ein heute noch Topteam mit dem nächstem Patch komplett chancenlos wird, weil ihre Comp generft wird. Noch dazu die Komplexität, die fehlende Unterstützung von Blizz allgemein (Ordentliches Turnierinterface/Turnierserver anyone?), etc.

Klar, E-Sport bringt Aufmerksamkeit, aber das Blizz unbedingt versucht WoW darauf zu trimmen halte ich für einen Fehler. Die RTS Games und Shooter leben ja eigentlich davon, das immer etwas passiert, das immer irgendwo ein Kampf tobt - der dann aber auch schnell vorbei ist. Wer würde bitte schön CS schauen, wenn sich die Teams 20 Minuten um eine Runde streiten würden?
Schon allein wenn man sich die Kommentare im WoW-Forum anschaut wenn mal wieder WoW läuft spricht doch Bände - die deutliche Mehrheit hält das jeweils laufende Match meist für Schwachsinn. Und wenn sich Teams über 20 Minuten lang bekämpfen kann man da eigentlich fast nur zustimmen - sicher sind einzelne Aktionen sehr spannend, wenn ein Spieler fast stirbt, eine schöne CC-Combo klappt; aber danach folgen dann 5 Minuten Leerlauf.

Blizz hat ja schon angekündigt, die HP-Zahlen erheblich zu erhöhen, daher glaube ich kaum das deine Befürchtung zutrifft. Allerdings wird es dadurch auch nicht interessant für Zuschauer - wie gesagt, das wird wie 20-Minuten-CS-Spiele.

_________________
It would be a stronger world... a stronger loving world.


To die in.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Terenz

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 24
Ort : Darkroom

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   Do Okt 28, 2010 8:22 pm

Ein weiterer Schritt ist es, das stimmt.
Auch ein guter Schritt, WoW weiter zubringen.

Dennoch denk ich, dass WoW NIE an andere ESport Games rankommen wird.
Grund:

Planung und Dürchführung außerhalb von WoW.
Ein Beispiel:
SC2 (StarCraft2)
Es gibt eine Spieleigene Ladder, die in 5 Divisionen eingeteilt ist.
Ist man dann ein etwas höher Platzierter Spieler in einer höheren Liga hat man jetzt aber die Möglichkeit, sich z.B. in einer externen, besseren und schwierigeren Ladder anzumelden. Z.B. EAS. In dieser Ladder kann man sich dann wieder hoch spielen, ind die EPS, und ab dort wird es dann ernst. Gehört man dann da zu den Guten, wird man auf Events, Lans und Tunieren eingeladen.
WoW kann soetwas nicht bieten, bzw. hat soetwas nicht geboten (Cata ist noch nicht reaus, kA wie es endgültig aussehen wird). Es gab nur die interne WoW Ladder in der man zocken konnte. Die guten Teams haben Einladungen für Tuniere bekommen. Und bei guten Teams mein ich die ca Top10 Europas.
Kurz: Man hat nicht so die Chancen aufzusteigen und Ansehen zu bekommen.
Und falls man zu den guten gehört, wie will man ein 2 ganze BG Teams einladen und auf einem Tunier antreten lassen?
1 Team besteht aus zuvielen Leuten...

ESL ist aber auch so ein Punkt. Die ESL ist die Hauptzentrale des europäischen ESports und WoW hat da keinen Platz wegen den oben genannten Gründen.

Es ist ein weiterer Schritt, aber dennoch fehlen Wege und Mittel..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Toby
-Finest-


Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 05.09.10
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   Fr Okt 29, 2010 12:47 pm

ich hab selbst 5 Jahre lang EPS gespielt, unteranderem bei attax und habe mich erst vor gut 8 Monaten mit dem Vorstand, bzw. mitm Teammanagement über WoW unterhalten.

WoW war zu keinem Zeitpunkt konkurrenzfähig, geschweige denn wollte es sein. Es wurde lediglich seitens finanzkräftiger Unternehmen ein Schritt versucht es publik im Esports zumachen. Blizz hat dem ganzen letztendlich den Hahn zugedreht, da eine Klassen/Comp balance unmöglich ist.

Bestes Beispiel dafür ist Sk Schweden. Fraki/Barb und Drain spielen nicht bei denen, sondern sind von Sansibar (ein Szene Lokal auf Sylt) angestellt und spielen für die. Sansibar ist in Verhandlungen mit SK getreten und hat sich dort wohl mehr oder weniger eingekauft (ob das stimmt weiß ich nicht, Gerüchten in der Esportsszene schenke ich für gewöhnlich kein Vertrauen).

@ Terenz. Mal im ernst, du verstehst das Laddersystem bzw. die Umsetzung der ESL nicht wirklich oder? Als WoW Einzug in die ESL erhielt konnte sich JEDER anmelden und spielen. Man musste keinen Sponsor, kein Team, keine Community oder sonst was im Rücken haben. Logischerweise waren die besten Spieler bei den entsprechenden Top Teams, siehe Mousesports. Aber auch die wurden zB von einem Team wie Woop Woop geschlagen.

Der Schlag in die Fresse kam dann mit Contantpatch 3.0. An da gings steil Bergab und das ungleichgewicht wurde wiedermals größer...

WoW könnte sich durchaus einen Platz in der ESL verschaffen, wenn es Blizz einfach hinbekommen würde Tunierserver und Classbalance sicherzustellen und diese Ausschließlich für solche Events erstellt.

Wie dem auch sei.


Freitag keine Uni zu haben fetzt!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Terenz

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 24
Ort : Darkroom

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   Sa Okt 30, 2010 5:00 pm

@Tobi

Ehrlich gesagt versteh ich das Laddersystem von der ESL wirklich nicht zu 100%. Ich weiß nur dass es ein Ladder system außerhalb eines Games ist in dem sich Leute anmelden können um in ihrer Kariere aufzusteigen.

Nur ich denke mal das Blöde ist, dass die Nachfrage nach WoW Tunieren nicht so groß ist. Von den ca 12 Milionen WoW Spielern sind nur wenige aktiv Arena tätig, dass diese auch mehr ESport Raum wollen.
Ja WoW könnte sich wirklich einen Platz schaffen, aber der Aufwand wäre zu groß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Toby
-Finest-


Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 05.09.10
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   So Okt 31, 2010 2:33 am

Der Aufwand wär nichtmal der größte. Das Ding ist, es hat nur 90% Idioten die Gamen. Temporär sind die vielleicht etwas mehr als Durchschnitt, sonst aber auch nichts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaileen
-Guild Leader-
avatar

Anzahl der Beiträge : 435
Anmeldedatum : 12.10.09

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   So Okt 31, 2010 3:10 pm

Ich denke mal auch das WoW nicht so die wirklichen Anreize setzt das die Spieler sich verbessern. In CS, WC III, Starcraft oder auch DotA/DotA-Klone verliert man am laufenden Band wenn man nicht gut ist. Wenn man sich verbessert sieht man sofort die Auswirkungen.
Wie siehts in WoW aus? Im BG bekomm ich immer Ehre, egal wie schlecht ich bin. Vom PvE will ich gar nicht reden, ein Affe der random auf die Tastatur haut würde das genauso'gut' hinbekommen wie der 0815 PvE'ler. Warum also verbessern? Ist doch nicht nötig.

_________________
It would be a stronger world... a stronger loving world.


To die in.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Merox



Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 09.08.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   So Okt 31, 2010 8:43 pm

Shaileen schrieb:
Ich denke mal auch das WoW nicht so die wirklichen Anreize setzt das die Spieler sich verbessern. In CS, WC III, Starcraft oder auch DotA/DotA-Klone verliert man am laufenden Band wenn man nicht gut ist. Wenn man sich verbessert sieht man sofort die Auswirkungen.
Wie siehts in WoW aus? Im BG bekomm ich immer Ehre, egal wie schlecht ich bin. Vom PvE will ich gar nicht reden, ein Affe der random auf die Tastatur haut würde das genauso'gut' hinbekommen wie der 0815 PvE'ler. Warum also verbessern? Ist doch nicht nötig.
ich fühle mich durchschaut :(
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: E-Sports und WoW   

Nach oben Nach unten
 
E-Sports und WoW
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Finest :: Public :: General Discussion-
Gehe zu: